A-TRANE PRESENTS:
SANDRO SÁEZ TRIO
„NO PERSPECTIVE“
CD RELEASE CONCERT
FEAT: NATHAN OTT - FELIX HENKELHAUSEN

2024mi14feb20:3020:30 A-TRANE PRESENTS:
SANDRO SÁEZ TRIO
„NO PERSPECTIVE“
CD RELEASE CONCERT
FEAT: NATHAN OTT - FELIX HENKELHAUSEN
Live Concert |Avantgarde Contemporary Jazz,Live Concert

Konzertdetails

SANDRO SÁEZ TRIO
FEAT: NATHAN OTT – FELIX HENKELHAUSEN
CD RELEASE CONCERT
„NO PERSPECTIVE“

Die Musik des Sandro Sáez Trio wird getrieben von der Vision, Jazz mit freier Improvisation und Einflüssen moderner Klaviermusik des 20. Jahrhunderts zu kombinieren. Von lyrischen oder auch energiegeladenen freien Improvisationen, von bebendem Swing bis hin zu ausgefeilten Grooves – das Trio ist in der Lage im Moment zu agieren und schnelle Entscheidungen zu treffen. Eine Kombination, die Zuhörende mitreißt und überrascht.

Mit seinen Kompositionen verarbeitet Sandro Sáez seine Emotionen und Denkansätze als junger Künstler in Berlin. No Perspective – keine Perspektive, bezieht sich auf die aktuellen negativen Zustände und Tendenzen dieser Welt. Alles scheint sich dem Abgrund zu nähern. Hinzu kam 2020 eine Pandemie, die für uns alle eine Herausforderung und eine Neuorientierung bedeutete.
In dieser Neuorientierung erlebte Sandro Sáez Gefühle von vollkommener Leere und Perspektivlosigkeit, welche er unter anderem im Titel Out Of Nothing zum Ausdruck bringt. Eine Perspektive gab ihm jedoch das Komponieren neuer Stücke. Die Stimmung der Musik pendelt zwischen Glücksgefühlen und Traurigkeit, Vertrauen und Misstrauen, Zerbrechlichkeit und Standhaftigkeit. Gleich neben den hohen, rußigen Schornsteinen des ehemaligen Fabrikgeländes der Osram GmbH in Berlin, komponierte Sandro Sáez die Stücke für das Album, mit denen er einen zeitgenössischen Fußabdruck in ganz persönlicher Art und Weise in der deutschen Jazz-Szene hinterlassen will.

Sandro Sáez is an excellent creative individual jazz composer! He already has his own style of writing, this is a big thing! He clearly has his own way of using the contemporary jazz vocabulary, and it’s not just limited to his writing. Also he has developed his own style of playing and improvising within the jazz language. His piano technique is very good, he sounds like he can play whatever he hears. He seems to have a very comprehensive ability for creativity in his solos.“
Riche Beirach

Sandro Sáez:
Der Wahlberliner Sandro Sáez ist ein junger aufstrebender Pianist, der sich nach seinem Studium in Hamburg an der Hochschule für Musik und Theater und dem Jazz-Institut Berlin in der Hauptstadt breitgemacht hat. Er durfte in seinen jungen Jahren schon mit international bekannten Künstlern wie Ben van Gelder, Doug Weiss, Randy Brecker und Kit Downes Konzerte spielen und Alben einspielen. Des Weiteren erreicht er auch internationale Bekanntheit durch sein jazzhop Projekt, mit dem er bei Spotify schon über
5 Millionen Streams erzielt hat. Er durfte schon an internationalen Touren in Deutschland, Dänemark, Schweden, Litauen, Estland, Lettland und Polen teilnehmen mit den Projekten „Nordsnø Ensemble und „The Collective Abroad“, in denen er überwiegend als Sideman tätig ist.
2023 wird er sein Debut-Album “No Perspective” als Bandleader veröffentlichen.

Felix Henkelhausen:
Felix Henkelhausen was born 1995 in Oldenburg (GE) and started with  classical Piano and Cello lessons a an early age. Later he became interested in the DoubleBass and started his Pre-Studies at the HfK Bremn with Prof. Detlev Beier at the age of 16.
From 2014-2019, Felix is studied at the Jazz-Institut Berlin with Prof. Greg Cohen and Marc Muellbauer. Other mentors have been, Robert Landfermann, Jim Black and Drew Gress.
He performed in Germany, France, Island, Belgium, Poland, Ukraine, China, Spain, Portugal, Norway, Denmark, Netherlands, Lithuania and the UK.
Despite his young age, Felix has played with national and international renowned musicians such as: Nate Wooley,Toby Delius, Eric Mcpherson, Marc Copland, Jochen Rueckert, Lotte Anker, Andrea Parkins, Achim Kaufmann, Tom Rainey, Oli Steidle, Jim Black, Pablo Held, Gebhard Ullmann, Wanja Slavin, Peter Schlamb, Grischa Lichtenberger, Dave Liebman and many others.

Nathan Ott:
Nathan Ott studierte noch an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, als sich ihm plötzlich die Möglichkeit eröffnete ein Projekt zu starten mit einem Musiker, der ihn nicht nur zum Jazz brachte, sondern der auch als eine der wichtigsten Stimmen der Jazzgeschichte jemals gilt  – Dave Liebmann (Miles Davis, Elvin Jones, etc…)
Zusammen mit Robert Landfermann und Sebastian Gille entstand 2018 das erste Album “The Cloud Divers”, gefolgt von seinem zweiten Album 2019 “Shades Of Red”.
Des Weiteren zu hören ist er in Projekten wie “EKKO” und “loxodrom_prism“.

Sandro Sáez – Klavier/Komposition
Nathan Ott – Schlagzeug
Felix Henkelhausen – Bass

Mehr

MUSIKER

Sandro Sáez – Klavier/Komposition
Nathan Ott – Schlagzeug
Felix Henkelhausen – Bass

RESERVIERUNG DER TICKETS UND SITZPLÄTZEN MIT DER ABENDKASSE ZAHLUNG

Reservierung nicht mehr möglich / Reservation not possible any more

SITZPLATZ TICKETS

Tickets für diese Konzert sind nicht mehr erhältlich! / Tickets are not available for sale any more for this event!

Newsletter

NEWSLETTER

KEINE KONZERTE VERPASSEN. IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN. ALS ERSTE(R) INFORMIERT WERDEN. DAS KOSTENLOSE ABONNEMENT IST JEDERZEIT KÜNDBAR

DO NOT MISS CONCERTS. BE THE FIRST TO BE INFORMED. YOU CAN DELETE YOUR COSTLESS SUBSCRIPTION ANY TIME